Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Ot 5

Wanderung · Solling-Vogler-Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Ottensteiner Hochebene
    / Die Ottensteiner Hochebene
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • / Aussichtspunkt Zur Linde auf der Ottensteiner Hochebene
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
0 200 400 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Abwechlsungsreiche Rundwanderung

leicht
9,5 km
2:37 h
188 hm
189 hm

Vom Ottensteiner Marktplatz gehen wir bis zur nächsten Abzweigung in die Amtstraße. Wir gehen ca. 300m auf dieser Straße und biegen rechts ab in „Kolleys Gosse“. An deren Ende biegen wir links ab und gehen auf der L428 Richtung Lüntorf. Nach ca. 400m erreichen wir eine Abzweigung. Wir gehen geradeaus weiter und folgen der Straße Richtung Vahlbruch und Glesse. Wir biegen nach ca. 350m rechts in die Feldmark ein. An der dann folgenden Kreuzung biegen wir links ab in Richtung „Meierberg“ und „Lange Hölle“. Nach 2000m biegen wir links ab und gehen bergab zur K40 und gehen darauf bis nach Glesse. Im Ort biegen wir links in die K39 ein und gehen ca. 700 m bis zur nächsten Abzweigung. Hier verlassen wir die K39 und gehen ca. 400m geradeaus weiter. An der folgenden Abzweigung biegen wir links ab und gehen über die Brücke des Glessebaches/Brevörder Baches bis zur nächsten Abzweigung. Nun gehen wir auf dem linken Weg ca. 2500m durch den Wald auf die Ottensteiner Hochebene. Oben angekommen, biegen wir an der Einmündung rechts ab und nach ca. 250m biegen wir links ab in Richtung Ottenstein. Weitere 250m weiter biegen wir rechts in die Straße „Zur Linde“ ein. Weiter bis zur Knickstraße, in die wir links einbiegen. Nach 100m sind wir wieder am Start.

Autorentipp

Ein Besuch in Ottenstein lohnt sich, denn es ist als eines der schönsten Dörfer Deutschlands mit einer Goldmedaille prämiert.

outdooractive.com User
Autor
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Aktualisierung: 29.11.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
309 m
Tiefster Punkt
144 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Solling-Vogler-Region im Weserbergland
Touristikzentrum
Lindenstraße 8
37603 Holzminden/ Neuhaus
Tel.: 05536/ 96097-0
info@solling-vogler-region.de
www.solling-vogler-region.de

Start

Ottensteiner Marktplatz (zugleich Wanderparkplatz) (282 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.945088, 9.410799
UTM
32U 528236 5755010

Ziel

Ottensteiner Marktplatz (zugleich Wanderparkplatz)

Wegbeschreibung

Vom Ottensteiner Marktplatz gehen wir bis zur nächsten Abzweigung in die Amtstraße. Wir gehen ca. 300 m auf dieser Straße entlang und biegen rechts ab in „Kolleys Gosse“. Am Ende dieser Straße biegen wir links ab und gehen auf der L428 „Breite Straße“ in Richtung Lüntorf. Nach ca. 400m erreichen wir eine Abzweigung. Wir gehen geradeaus weiter und folgen der Straße in Richtung Vahlbruch und Glesse. Wir biegen nach ca. 350m rechts in die Feldmark ein. An der dann folgenden Kreuzung biegen wir links ab in Richtung „Meierberg“ und „Lange Hölle“. Auf diesem Abschnitt der Ottensteiner Hochfläche haben wir Ausblicke zum Köterberg und nach Lichtenhagen. Nach 2000 m biegen wir links ab und gehen bergab zur K40. In Nähe der K40 kann an der Schutzhütte eine Rast eingelegt werden. Wir gehen auf der K40 bis nach Glesse. Im Ort biegen wir links in die K39 ein und gehen auf dieser Straße ca. 700 m bis zur nächsten Abzweigung. Hier verlassen wir die K39 und gehen ca. 400 m geradeaus weiter. An der folgenden Abzweigung biegen wir links ab und gehen über die Brücke des Glessebaches/Brevörder Baches bis zur nächsten Abzweigung. Nun gehen wird auf dem linken Weg ca. 2500 m durch den Wald auf die Ottensteiner Hochfläche. Oben angekommen biegen wir an der Einmündung rechts ab und nach ca. 250 m bitte links abbiegen in Richtung Ottenstein. Weitere 250m weiter biegen wir rechts in die Straße „Zur Linde“ ein. Auf dieser Straße gehen wir bis zur Knickstraße, in die wir links einbiegen. Nun sind es noch ca. 100 m bis zum Wanderparkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,5 km
Dauer
2:37 h
Aufstieg
188 hm
Abstieg
189 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.