Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenweg

Lebensraumroute - Der Hutewald im Solling Schaugehege und Aussichtsturm

Themenweg · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. Explorers Choice 
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
0 150 300 450 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3

Der am Reiherbachtal vorherrschende Eichenwald mit knorrigen alten Eichen und seinen typischen Tieren und Pflanzen stellt einen wertvollen Lebensraum dar. Am Fuß von altehrwürdigen Gemäuern und historischen Stätten grasen mit Heckrind und Exmoorpony die Nachfahren von Auerochse und Wildpferd. Das überregional bedeutende Hutewald-Projekt im Naturpark Solling- Vogler lädt Sie zum Kennenlernen ein!

3,3 km
1:05 h
81 hm
84 hm

Autorentipp

Im Frühjahr und im Herbst ist es am schönsten im Hutewald, wenn die Blätter sich bunt verfärben. Grundsätzlich jedoch ist dies eine schöne Wanderung zu jeder Jahreszeit.

outdooractive.com User
Autor
Solling-Vogler-Region im Weserberglad e.V.
Aktualisierung: 15.10.2018

Höchster Punkt
258 m
Tiefster Punkt
177 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Lebensraumroute Hutewald verläuft z. T. auf kleinen, etwas unwegsameren Pfaden, so dass festes Schuhwerk empfehlenswert ist.

Aus Sicherheitsgründen sind Hunde im Hutewald NICHT erlaubt.

Ausrüstung

festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

Solling-Vogler-Region im Weserbergland
Touristikzentrum
Lindenstraße 8
37603 Holzminden/ Neuhaus
Tel.: 05536/ 96097-0
info@solling-vogler-region.de
www.solling-vogler-region.de

Start

Parkplatz Nienover (181 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.681214, 9.524408
UTM
32U 536255 5725713

Ziel

Parkplatz Nienover

Wegbeschreibung

Starten Sie Ihre Wanderung auf der Lebensraumroute Hutewald am besten in der Nähe des Schlosses Nienover. Am dort gelegenen Parkplatz können Sie sich zu Beginn Ihrer Wanderung auf einer Willkommenstafel darüber informieren, was Sie auf dieser Lebensraumroute erwarten wird. Der gut markierte Wanderweg verläuft zunächst auf einem Schotterweg unterhalb des Schlosses Nienover, auf gleicher Strecke wie der Qualitätswanderweg „XW = Weserberglandweg“.  Nach gut 600 m erreichen Sie eine Kreuzung, kurz zuvor sahen Sie rechter Hand den idyllisch gelegenen Waldsee „Karolinenteich“. Biegen Sie an der Kreuzung rechts ab und folgen Sie der Schotterstraße für weitere 130 m, bis Sie eine weitere Wegekreuzung erreichen. Rechts, etwas versteckt hinter den Bäumen, liegt ein toller Rastplatz mit Spielgelegenheiten für Kinder. Es gibt einen Zugang zum Karolinenteich, in dessen Nähe sich zusätzlich eine Landschaftsliege befindet. Der eigentliche Wanderweg verläuft jedoch links, auf einen schmalen Pfad abzweigend, in den Wald. Sie gehen einen weiten Bogen von etwa 250 m durch den Wald, stoßen dann wieder auf einen breiteren Schotterweg, auf den Sie links abbiegen. Auf der rechten Seite sehen sie große Weideflächen und einen von Erlen gesäumten Bachlauf. Hier können Sie oftmals Heckrinder oder Exmoorponys beobachten. Beinahe 300 m weiter gelangen Sie an eine Wegeverzweigung. An dieser Stelle können Sie einen Abstecher zu einem Aussichtsturm machen, von dem Sie einen guten Ausblick auf das Projektgebiet „Hutewald“ mit seinen Weiden und typischen Hutewäldern haben. Dieser Abstecher ist etwas über einen Kilometer lang. Sie gehen über einen Schotterweg, dann über Wiesenwege und schließlich über einen kleinen Pfad zu dem Aussichtsturm. Der Weg ist sehr gut markiert. Auf gleichem Weg gelangen Sie zurück zu der Wegeverzweigung. Hier gehen Sie geradeaus weiter, zuerst durch ein kleines Tor neben einem Viehrost. Sie wandern parallel zu einem Bachlauf mit angrenzenden kleinen Weideflächen. Mit etwas Glück treffen Sie auf frei herum laufende Exmoorponys, vor denen Sie keine Angst zu haben brauchen. In einem kleinen Pavillon können Sie Platz nehmen und die Szene genießen. Einige Infotafeln erläutern Ihnen diesen Ort. Ca. 360 m nach der letzten Wegekreuzung zweigen Sie links ab und gehen auf einem schmalen Pfad recht steil bergauf in den Wald. Entlang dieses Pfades treffen Sie auf drei Infotafeln, die Ihnen vom Leben im Wald erzählen. Nach gut 450 m erreichen Sie den höchsten Punkt dieser Lebensraumroute. Sie gehen durch ein Tor und biegen links ab. An dieser Stelle sehen Sie u. a. eine Sitzbank, auf der Sie eine Pause einlegen können. Der Weg führt nun immer geradeaus bergab, entlang eines Zaunes, welcher das Projektgebiet Hutewald   zu dieser Seite begrenzt. Sie bewegen sich hier auf natürlichem Untergrund, d. h. der Weg kann bei entsprechend feuchter Witterung etwas matschig und rutschig sein. Nach gut 1,3 km Bergabstrecke erreichen Sie eine Kreuzung, die Sie schon kennen. Gehen Sie schräg geradeaus weiter auf den Schotterweg, links sehen Sie schon den Karolinenteich. Sie gelangen nun auf gleicher Strecke wie auf dem Hinweg, nach ca. 600 m zurück zu Ihrem Ausgangspunkt am Parkplatz beim Schloss Nienover.

Die Lebensraumroute ist beidseitig in jede Laufrichtung markiert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Bodenfelde, dann mit der Buslinie 214 bis Bodenfelde-Nienover.

Anfahrt

Von Beverungen bzw. Schönhagen kommend auf der B 241 bis Amelith, dann weiter auf der L 551 bis Nienover. Alternativ, von Bodenfelde kommend, auf der L 551 nordwärts bis Nienover.

Parken

Parkplatz Nienover
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
3,3 km
Dauer
1:05 h
Aufstieg
81 hm
Abstieg
84 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.