Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Weserbergland-Weg, 8. Etappe: Bodenwerder bis Lüntorf

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Solling-Vogler-Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • Weserbergland-Weg
    / Weserbergland-Weg
    Video: Top Trails of Germany
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Bodenwerder Hehlen

Auf der achten Etappe lässt man die Münchhausenstadt Bodenwerder hinter sich und wandert in 19 Kilometern Richtung Ottensteiner Hochebene nach Lüntrof.

mittel
18,9 km
5:30 h
594 hm
453 hm

Nachdem man die Münchhausenstadt Bodenwerder erkundet hat, führt der Weserbergland-Weg weiter parallel zur Weser in Richtung Hehlen. Auf dieser Strecke ist der Aufstieg zum Bismarckturm zwar beschwerlich, der atemberaubende Ausblick auf das Wesertal lässt jedoch alle Mühen vergessen. Vom Bismarckturm geht es gleich wieder bergab, hinunter an die Weser, im weiteren Verlauf führt der Weserbergland-Weg auf alten Treidelpfaden direkt entlang des Flusses. Bei Daspe wird die Weser dann wieder überquert, vorbei am Wasserschloss Hehlen führt der XW-Weg nun hinauf in die Ottensteiner Hochebene. Hier erreicht man dann das Etappenziel Lüntorf. Die Ottensteiner Hochebene hat dabei zu jeder Jahreszeit Ihren ganz eigenen Charme, im Frühjahr ist die Hochebene überzogen von wunderschön blühenden Rapsfeldern.

Autorentipp

Erleben Sie den atemberaubenden Ausblick vom Bismarckturm aus oder tauchen Sie im Wasserschloss Hehlen in die Weserrenaissance ein.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
290 m
Tiefster Punkt
69 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An einigen Stellen benötigt man eine gute Trittsicherheit. Teilen Sie sich den Weg Ihren Kräften entsprechend in einzelne Etappen ein. Bei Nässe kann es an einigen Stellen rutschig sein.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk setzen wir voraus. Im Sommer sollte man sich mit ausreichend Wasser verpflegen.

Weitere Infos und Links

http://www.weserberglandweg.de

Start

Bodenwerder (72 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.983249, 9.521050
UTM
32U 535783 5759303

Ziel

Lüntorf

Wegbeschreibung

In Bodenwerder ist eine der bekanntesten Sagenfiguren aus dem Weserbergland zu Hause: der sagenumwobene Baron von Münchhausen. Der Geist des Barons scheint an manchen Tagen wahrlich noch durch Bodenwerder zu ziehen. Folgen Sie seinen Spuren zum Beispiel im Münchhausen-Museum, bei einer Führung durch die historische Altstadt oder beim Münchhausen-Spiel oder -Musical. Für Entspannung sorgt ein Bummel entlang der Weser-Promenade. Hier laden zahlreiche Restaurants und Cafés zur gemütlichen Pause ein. Parallel zur Weser schlängelt sich der Weserbergland-Weg dann von Bodenwerder in Richtung Hehlen. Der Anstieg zum Bismarckturm auf dieser Strecke ist zwar beschwerlich, der atemberaubende Ausblick auf das Wesertal lässt jedoch alle Mühen und Anstrengungen vergessen. Von hier aus geht es wieder bergab an die Weser. Die XW-Markierungen des Weserbergland-Weges führen Sie nun über einen wahrlich historischen Treidelpfad direkt entlang des Flusses. Bereits vor vielen Jahren wurde dieser Treidelpfad angelegt, damit Menschen und Zugtiere hölzerne Frachtschiffe flussaufwärts ziehen konnten. Über das "Blaue Wunder", eine Brücke zwischen Daspe und Hehlen, gelangen Sie zum Wasserschloss Hehlen, eines der größten Adelsschlösser aus Zeiten der Weserrenaissance. Nach einer kurzen Kaffeepause geht es bergauf in die Ottensteiner Hochebene in Richtung Etappenziel Lüntorf. Die Ottensteiner Hochebene hat zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Charme. Ob im Frühjahr mit dem Duft der blühenden Rapsfelder oder im Herbst, wenn der Nebel andächtig über dem Wesertal zu liegen scheint.

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln am Weserbergland-Weg finden Sie hier.

Anfahrt

Informationen zu unterschiedlichen Anreisemöglichkeiten finden Sie hier.

Parken

Weitere Informationen erhalten Sie von den örtlichen Tourist-Informationen und in unserer interaktiven Karte .

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Serviceheft: Der Weserbergland-Weg, mit Kartenausschnitten, Streckenbeschreibung sowie Hotel- und Gastronomietipps. Kostenfrei zu beziehewn unter http://www.weserberglandweg.de

Kartenempfehlungen des Autors

Karte "Weserbergland-Weg", aktuelle Wegeführung, Zuwegungen und weitere Wald- und Wanderwege, Maße: 11 x 18,5 cm, Kartoniert (TB), Deutsch, Maßstab: 1:50000 Verlag: Kompass ISBN 978-3-85026-861-5

 

Interaktive Karte "Der Weserbergland-Navigator", digitale Streckenführung, Höhenprofile und GPS-Tracks. Hier geht es zum Weserbergland-Navigator.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ulrich Arens
22.04.2016 · Community
Bewertung vergessen:
mehr zeigen
Gemacht am 22.04.2016
Ulrich Arens
22.04.2016 · Community
Bin heute von Bodenwerder bis Sievershagen gewandert (bis Lüntorf wäre es mir diesmal zu weit gewesen). Wunderschön! Tolle Wegführung, hervorragende und absolut verläßliche Wegmarkierung. Mein Kartenmaterial habe ich nicht gebraucht und die schöne Landschaft und die herrlichen Ausblicke (auch vom Bismarckturm) genossen.
mehr zeigen
Gemacht am 22.04.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,9 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
594 hm
Abstieg
453 hm
Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.